Spanische Cocktails: mal traditionsreich, mal modern

 

Spanische Cocktails: mal traditionsreich, mal modern

 

Spanien: Ein Land, das ebenso sonnenverwöhnt wie bergig, grün und urban ist. Weltstädte wie Madrid und Barcelona prägen die Kulinarik genauso wie beschauliche Bergdörfer und charmante Küstenorte. Aus all diesem ergibt sich eine mannigfaltige Trinkkultur, die für den Gaumen köstliche Überraschungen hat. Erfreuen wir uns an traditionsreichen und modernen spanischen Cocktails. Sie repräsentieren die iberische Seele, die weiß, wie man Feste feiert. Un brindis por la vida – Ein Hoch auf das Leben!

 

 

Spanische Cocktails: delikat mit Cava

 

Cava ist nicht einfach nur Sekt. Stattdessen ist es ein Schaumwein und eine der berühmtesten Spezialitäten Kataloniens. Bereits seit 1872 wird das sprudelnde Getränk nach der Flaschengärungsmethode hergestellt. So entstehen weiße Cavas, für die nur die Sorten Parellada, Xarel·lo, Macabeo (Viura), Subirat (Malvasia Riojana), Chardonnay und Pinot Noir zum Einsatz kommen dürfen. Für Rosadas sind die Sorten Rosados Monastrell und Garnacha Tinta genehmigt. 

 

Mit den Cavas lassen sich originelle spanische Cocktails kreieren. Zu diesen gehört der Klassiker Agua de Valencia. Bei ihm fusionieren Cava mit Orangensaft, Wodka und Gin. Eine Prise Zucker verleiht dem Getränk mehr Süße. 

 

Agua-de-Valencia-Cocktail

Agua de Valencia, spanischer Cocktail-Klassiker 

 

Exotisch und sahnig ist der spanische Cocktail Agua de Sevilla. Bei ihm kommen neben dem Cava Ananassaft, Whiskey und Triple Sec Charly`s ins Glas. Zum Dekorieren dient ein optionaler Schuss Sprühsahne.

 

 

Rot wie die spanische Flagge

 

Rot ist eine der Farben Spaniens. Sie leuchtet von der Landesflagge und repräsentiert das Könighaus. So manch einer verbindet Rot mit Spanien, weil es die Farbe der Liebe, des Herzens und der Wärme ist. 

 

Und tatsächlich prägt das Land eine wohltuende Gastfreundlichkeit, die sich auch in der üppigen Kulinarik ausdrückt. Oft auf den Tisch kommt eine Flasche Rotwein, die par excellence von den vielfältigen Tapas, über Wildfleischgerichte bis hin zu traditionellen Eintopfgerichten der iberischen Halbinsel begleitet. 

 

Der aromatische spanische Rotwein eignet sich jedoch nicht nur für einen puren Genuss, sondern ebenso für spanische Cocktails. 

 

Sehr berühmt ist der Tinto de Verano – der Rote des Sommers. Es ist ein erfrischender Drink mit Rotwein und Zitronenlimonade. Eine Scheibe Orange und Zitrone komplettieren das Getränk für warme Tage. 

 

Tinto-de-Verano-Cocktail

Tinto de Verano Cocktail

 

Wer weniger der Freund von Zitronenlimonade, aber dafür von Cola ist, der entscheidet sich für den spanischen Cocktail Calimocho. Rotwein, Cola und eine Zitronenscheibe als Deko machen diesen simplen Drink aus. Woher der ulkige Name des Getränks stammt, ist nicht geklärt. In den 1970er-Jahren trug er vornehmlich den Namen Rioja libre und Cuba libre de pobre. Im Baskenland im Norden von Spanien ist er bereits Kalimotxo genannt worden. Dann in den 1980er-Jahren entwickelte sich daraus der Begriff Calimocho, der nun in ganz Spanien bekannt ist. Übrigens: Sofern gewünscht, lässt er sich mit Wodka, Rum oder einem Schuss Zitronensaft, Kiwilikör oder Brombeerlikör noch verfeinern. Die Originalvariante des spanischen Cocktails kommt allerdings mit Cola und Rotwein aus.

 

Calimocho_Calimotxo-Cocktail

Calimocho Cocktail mit Rotwein und Cola

 

 

Spanische Cocktails – geschmeidig wie ein Panther

 

Spanische Cocktails gibt es zweifelsfrei viele, aber dieser ist einer besonderen Erwähnung wert. Leche de Pantera ist äußerst beliebt, obgleich das Getränk bereits aus den 1970er-Jahren stammt. Er benötigt nur zwei Zutaten: Milch und Gin. Wenn es etwas süßer sein darf, wird zur Kondensmilch gegriffen. In einigen Bars werden Varianten mit Milch, Kondensmilch, Gin, Eiklar und Zimt angeboten. Unabhängig von der jeweiligen Drink-Variante, werden spanische Cocktails wie diese kalt oder mit zerstoßenem Eis serviert. 

 

Darf es ein bisschen extravaganter sein? Dann kann diesem Cocktail ein Rosaschuss gegeben werden, der für ein leicht abgewandeltes Aroma und eine betörende Farbe sorgt. Hierfür werden Milch und Kondensmilch mit Rose Gin Q vermengt. Auch ein wenig Grenadine Sirup Sanz gehört zu den Zutaten. Sie werden miteinander vermixt und in ein kühles Glas abgeseiht. Als Topping dient Zimtpulver. Gerade wegen des Zimts sind spanische Cocktails wie dieser perfekt für die Sommer- und Winterzeit.

 

Leche-de-Pantera-und-Pantera-Rosa-Cocktail

Leche de Pantera und Leche de Pantera Rosa Cocktails

 

 

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.